Logo psychische Krankheiten

Startseite

Liste Krankheiten


  ADHS
  Angststörungen
  Autismus
  Borderline
  Bulimie
  Burnout
  Demenz
  Depressionen
  Essstörungen
  Fatigue
  Magersucht
  Neurosen
  Psychosen
  PTSD
  Schizophrenie
  Sucht
  Tic-Störung
  Zwangsstörungen


Psychische Krankheiten

PTSD

Erklärung, Definition, Ursachen, Symptome und Behandlung

Eine posttraumatische Belastungsstörung entsteht immer durch ein Trauma. Ohne solches, kann eine PTBS (posttraumatischen Belastungsstörung) oder PTSD (posttraumatic stress disorder) nicht entstehen.

Allerdings ist das Traume nicht immer auf den ersten Blick erkennbar. Es kann mehrere Jahre zurückliegen und wird mit den aktuellen Beschwerden vielleicht nicht in Verbindung gebracht. Viele Ärzte erkennen mitunter erst heute bei Menschen, die den zweiten Weltkrieg miterlebt haben, Merkmale eines traumatischen Erlebnis. Gerade im Kleinkindalter hat man bis heute noch viele Erinnerungslücken.

Die Symptome einer PTBS können geradewegs nach einer traumatischen Erfahrung auftreten, aber auch erst Wochen, Monate oder Jahre danach. Meist halten Symptome wie belastende Erinnerungen, Albträume und Gedächtnislücken länger als einen Monat an und bessern sich nicht von selbst. Betroffene durchleben das Trauma in Gedanken ungewollt immer wieder. Kleine Reize, ein bestimmtes Geräusch, ein Geruch oder ein Bild können genügen, um sich das Trauma wieder vor Augen zu halten.

Je nach Erkrankungsschwere findet die Behandlung stationär oder ambulant statt. Wenn der Betroffene an ausgeprägten depressiven Verstimmungen leidet, ist es sinnvoll eine stationäre Behandlung vorzuziehen.


ähnliche Themen

   Symptome Wechseljahre
   Hypnose online

(c) 2012 by psychische-krankheiten.net Hinweise Impressum